Skip to Main content Skip to Navigation
Journal articles

Les grottes du massif du Vercors. Une ressource territoriale mise ne valeur par les spéléologues.

Résumé : Seit dem Ende des 19. Jh. haben Höhlenforscher im Vercors Schätze erschlos­ sen, die zu dem hohen Bekanntheitsgrad des Bergmassivs beigetragen haben. Der Tourismus und das Höhlenwandern, vor allem aber das Know-how und die Initiative der Speläologen förderten die wirtschaftliche Entwicklung der Region. Von ihren Kompetenzen pro tieren heute auch Sportbekleidungs- hersteller; zudem stehen Speläologen bei Bautätigkeiten der öffentlichen Hand mit speziell geschultem Personal zur Verfügung. Die unterirdischen Schätze des Vercors sind eine «regionale Ressource» für Hobby-Höhlenforscher, die auf ihre Weise direkt und indirekt die wirtschaftliche Entwicklung der Bergkette unterstützen.
Document type :
Journal articles
Complete list of metadatas

https://hal-upec-upem.archives-ouvertes.fr/hal-01564465
Contributor : Pierre-Olaf Schut <>
Submitted on : Tuesday, July 18, 2017 - 5:17:33 PM
Last modification on : Wednesday, February 26, 2020 - 7:07:03 PM

Identifiers

  • HAL Id : hal-01564465, version 1

Collections

Citation

Pierre-Olaf Schut. Les grottes du massif du Vercors. Une ressource territoriale mise ne valeur par les spéléologues. . Histoire des Alpes – Storia delle Alpi – Geschichte der Alpen, Chronos Verlag, 2017, 22, pp.175-193. ⟨hal-01564465⟩

Share

Metrics

Record views

125